Richtig gut angelegtes Geld

Ende des Jahres wird auch im Hause Stricker immer darüber nachgedacht, welches soziale Projekt wir als Gruppe unterstützen können. Schon in den letzten Jahren haben wir uns bewusst hier in der näheren Umgebung umgeschaut und an lokal ansässige Kindergärten gespendet. Im letzten Jahr gingen unsere Geldbeträge an die Fördervereine drei lokaler Grundschulen und deren offene Ganztagsbetreuungen.Eine Herzensangelegenheit. Denn niemandem bleibt verborgen, dass gerade für unsere kleinsten Gesellschaftsmitglieder das wenigste Geld zur Verfügung steht. Vorort-Grundschulen, die nicht unbedingt sozialer Brennpunkt sind, werden oft einfach vergessen. Regelmäßig findet man mangelhafte Ausstattungen und Materialien und für „Schönes“ gibt es dort erst recht kein Geld.

Wir haben unsere Zuwendungen gezielt und ganz direkt zuordnen dürfen. So gab es neues Pausenspielzeug, wie Roller und andere Fahrzeuge für den Schulhof; es gab neue Bastelmaterialien wie Scheren, die einfach mal gut schneiden und Stifte, die auch mal ein paar Tage länger funktionieren. Dazu wurde an zwei Schulen das Geld in besondere Projekte investiert, „Trommelzauber“ genannt. Bei einer durften wir mit Kamera bei der Abschluss-Veranstaltung dabei sein und die Fotografin war zutiefst gerührt von der Begeisterung der Kinder und Lehrer.

Eine ganze Woche lang haben die Kinder musiziert, getanzt und gesungen und sich gleichzeitig mit dem Thema Afrika auseinandergesetzt. Es wurde dazu gemalt, Kostüme und Ausstattung wurden gebastelt und es wurde getrommelt was das Zeug hält. Gemeinsam musizieren. Einfach nur wunderbar.