Logo der Stricker Gruppe

Neues Gewerbegebiet für Hückeswagen

230.000 m3 Boden Auf- und Abtrag in Rekordzeit

Die Stadt Hückeswagen liegt im Norden des Oberbergischen, ca. 40 km von Köln entfernt.

Anschließend erfolgt der Straßenbau mit dem Anschluss an die B237, die eine zusätzliche Abbiegespur bekommen wird. Die Hauptaufgabe besteht aber darin, die späteren Baufelder herzustellen. Bedingt durch die Topografie des gesamten Grundstücks, das ungefähr 20 m Höhenunterschied aufweist, müssen mehr als 100.000 m³ Boden abgetragen und nahezu die gleiche Menge an anderer Stelle wieder eingebracht und profiliert werden. Zuvor müssen noch rund 25.000 m³ Oberboden abgetragen und verwertet werden. Diese Bodenbewegungen innerhalb einer kurzen Zeit auszuführen ist die große Herausforderung bei dieser Baumaßnahme, aber eine, der wir uns gern stellen. Die Arbeiten sollten im März 2021 abgeschlossen sein.

Im Stadtgebiet von Hückeswagen werden rund 100 ha Fläche gewerblich genutzt. Davon befinden sich die größten zusammenhängenden Gewerbe- und Industriegebiete im Innenstadtbereich zwischen der B 237 und der Wupper. Das sich derzeit in der Erschließung befindliche Gewerbegebiet West III erweitert diese Fläche um ca. 11 ha. Die Stricker Infrastrukturbau begann im Oktober 2019 mit den ersten Erschließungsarbeiten. Dafür musste zu Beginn die Entwässerung der geplanten Grundstücke sichergestellt werden. Entwässert wird hier im Trennsystem.

Zahlen und Fakten:

  • Fläche des Baufeldes ca. 145.000 m²
  • Oberbodenabfuhr: ca. 25.000 m³
  • Boden Auf-/Abtrag ca. 230.000 m³
  • Kanalbau DN 250 – 1000 ca. 4.200 m
  • Schachtbauwerke 108 Stck.
  • Straßenbau ca. 17.000 m²