Logo der Stricker Gruppe

Erschließungsauftrag Nordkirchen-Capelle

Wir haben Gas gegeben

Auftraggeber der Stricker Infrastrukturbau sind der Lippeverband und die Gemeinde Nordkirchen. Seit Juli 2020 laufen in Nordkirchen-Capelle die Erschließungsarbeiten auf einer Fläche von 3,4 ha.

Hier entstehen insgesamt 35 Baugrundstücke für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Die Fläche war bisher unter anderem Ackerland und als Pferdewiese genutzt. Was bedeutet, dass hier sämtliche Versorgungsleitungen neu angelegt werden müssen. Neben Zu- und Abwasserleitungen beinhaltet das auch die Anbindung an die örtliche Gasversorgung. Eine seitlich an der Grenze des Baugebietes laufende Gashochdruckleitung musste verlegt werden und verläuft nun mittig unter dem Baugebiet, eingebracht in einen der neuen Straßenkörper.

Die Gemeinde möchte so verhindern, dass der Betreiber Gelsenwasser bei zukünftigen Arbeiten an der Gasleitung auf die Grundstücke der späteren Eigentümer muss. Beeinträchtigungen der neu erschlossenen Baugrundstücke durch die Hochdruckgasleitung werden so vermieden.

Die Kosten für die Verlegung trägt die Gemeinde. Für die Stricker Infrastrukturbau alles klassische Erschließungsarbeiten inklusive der Erstellung eines Regenrückhaltebeckens und insgesamt 70 einzelnen Kanalhausanschlüssen. Der Straßenbau hat bereits begonnen und die Asphalttragschicht erfolgte Ende November.

Ziel ist es, die Baustelle bis zum Jahresende zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers zu übergeben. Damit läge die Stricker Infrastrukturbau mit 180 vorgegebenen Werktagen – trotz Corona – voll im Plan.

Zahlen und Fakten:

    Straßenbau:

    • 7.000 m² Oberbodenarbeiten
    • 5.000 m³ Erdarbeiten
    • 23 Straßenabläufe inkl. Anschlussleitungen
    • 8.000 m² Bodenverbesserung
    • 6.000 m² Frostschutz- und Schottertragschicht
    • 3.000 m² Asphaltbaustraße
    Kanalbau:
    • 4.000 m³ Kanalgrabenaushub
    • 32 Schachtbauwerke
    • Über 2.000 m Kanalbau bis DN600 aus HS- und Stahlbeton-Rohren
    • Erstellung eines Regenrückhaltebeckens mit Drosselbauwerk
    • 70 Kanalhausanschlüsse
    Versorger:
    • 850 m Neuverlegung einer Gashochdruck- und Wasserleitung DN200
    • Gesamter Erdbau für die Verlegung von Gas-, Wasser-, Strom- und Glasfaserleitungen im Baugebiet