Logo der Stricker Gruppe

Mit Teamgeist durch den Schlam(m)assel

Tough Mudder Hindernislauf in Arnsberg auf dem Gelände des Schloss Herdringen.

Die Stricker Infrastrukturbau begann im Frühjahr 2019 mit dem Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Dies sollte jedoch nicht nur ein klassisches Trainingsprogramm oder ähnliches enthalten, sondern der Faktor Spaß, Teamwork und das gemeinsame Erlebnis waren elementare
Bestandteile, als dieses Programm entschieden wurde.

Eine erste Aktion war die Organisation von Hindernisläufen, wie dem sogenannten „Tough Mudder“ in Arnsberg. Dafür wurden 20 Mitarbeiter aus der Verwaltung und von den Baustellen gesucht, die sich diese Art von Hindernislauf zutrauen würden. Die Kolleginnen und Kollegen waren schnell gefunden und bei sommerlichen Temperaturen wurde am 01. Juni eine fünf Kilometer lange Strecke mit 13 Hindernissen gelaufen. Diese befanden sich auf Wiesen, Feldern und dem Wald rund um das Schloss Herdringen. Auch wenn es an manchen Hindernissen nicht so aussah, weil sie wirklich beeindruckend waren, waren der Lauf und die dazugehörigen Hindernisse auch für relativ Untrainierte zu bewältigen. Ganz dem Namen „Mudder“ entsprechend, waren einige der Hindernisse eine sehr nasse und matschige Angelegenheit. Da war Teamwork und durchaus auch Mut gefragt, denn es gab beispielsweise Hindernisse, unter welchen in sehr schlammigem Wasser, ohne Sicht, hindurchgetaucht werden musste. Da führte kein Weg dran vorbei.

Doch im Team motivierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenseitig und halfen sich bei der Überwindung von Höhenangst oder Schlamm. Im Ziel angekommen gab es für alle ein Teilnahmegeschenk und ein „Finisher“- Bier – natürlich alkoholfrei – und das Durchhalten und der Spaß wurden anschließend noch ein wenig gefeiert. Mit diesem Lauf ist der Grundstein für weitere Läufe gelegt.