"Casa Rosa" in Dortmund

An der Stadtkrone-Ost strahlt seit Kurzem ein Gebäude nach portugiesischem Vorbild in südländischer Farbigkeit. Die Fassade des Neubaus eines Mehrfamilienhauses mit Penthouse-Wohnung ist in Anlehnung an ein Stadthaus in Lissabon gestaltet worden.
Die Stricker Projektgesellschaft wurde durch einen Privatinvestor damit betraut, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung zu koordinieren sowie das Bauvorhaben als Generalunternehmer schlüsselfertig zu errichten. Entwurfsverfasser für das Bauvorhaben ist das Architektenteam der Planungsgesellschaft Stadtbildplanung in Dortmund. Die Putzfassade des Gebäudes zeigt sich zur Straße hin klassisch. Die Gebäudekanten sind mit Ecklisenen in Quaderung eingefasst, horizontal gliedert sich die Fassade durch drei Gesimsbänder. Die Lochfenstersind umlaufend durch hervortretende Faschen akzentuiert. Die Südfassade und das Staffelgeschoss hingegen sind durch großformatige Glas?ächen und durch die Öffnung der Attika-Brüstung mit einem Glasgeländer, zeitlos modern. Das Bauwerk verbindet zeitgemäße Architektur mit hochwertigen Materialien und ausdrucksvoller Farbgestaltung.